Gerda Steiner

Gerda Steiner

Gerda Steiner

Als Tochter des Volksschauspielers Peter Steiner steht sie seit ihrem 15. Lebensjahr auf der Bühne. Nach Schauspiel- und Gesangsunterricht war sie mit verschiedenen Tournee-Theatern unterwegs.

Auftritte bei festen Bühnen wie dem Traditionshaus „Theater am Platzl“, bei Lore Bronner und im „Komödienstadl“ folgten. In diversen Gastrollen war sie außerdem u. a. im „Tatort“ und bei verschiedenen Serien zu sehen. 1985 übernahm sie von ihrem Vater die Leitung von „Steiners Theaterstadl“. Seit 1986 bis heute folgten für SAT.1, RTL, Super RTL und Premiere/Sky über 130 Fernsehaufzeichnungen ihres „Theaterstadls“. Ein weiteres besonderes Fernseh-Highlight war die RTL-Serie „Zum Stanglwirt“, die in den Jahren 1993 bis 1995 (3 Staffeln, 41 Folgen) in Zusammenarbeit mit der Familie Steiner produziert wurde und eine bis heute einmalige Mischung aus Volkstheater und Sitcom darstellt. Mit einer Höchst-Quote von 9,76 Millionen Fernsehzuschauern ist diese bayerische Serie nach wie vor unerreicht.

Ihr Moderationstalent bewies sie in diversen Fernsehsendungen wie u.a. in 79 Folgen „Heimatmelodie“, 12 Folgen „Steiners Musikantenparade“ und 26 Folgen „Bei Steiners“. Sie prägte diese beliebten Fernsehformate über Jahre hinweg mit ihrem Namen und begeisterte zusammen mit ihrem Vater ein Millionenpublikum. Für ihre musikalischen und schauspielerischen Erfolge wurde sie mit der „Krone der Volksmusik für beste Moderation“, „Das goldene Kabel in Silber für den Theaterstadl“ und dem „Hermann-Löns-Preis in Bronze“ ausgezeichnet.

Seit 1998 ist das Theater durchgängig auf Tournee. Nach dem Tod ihres Vaters lenkt sie nun allein die Geschicke des Familienbetriebes. Gerda Steiner hat sich nach einer schöpferischen Pause und Umstrukturierung im Jahr 2011 dazu entschlossen, mit Ihrer Bühne eine neue Richtung einzuschlagen. Eine perfekte Mischung aus bayerischem Humor und vergnüglichem Boulevard, in jedem Fall aber beste, qualitativ hochwertige Unterhaltung sollte es werden. Dass Ihr dies mehr als gelungen ist, konnte die Theaterleitung bereits mit den Debütstücken „Geld, Gift und Hormone“ „Dumm gelaufen“ sowie 2014 mit „Das ist mein Bett“ von Pierre Franckh beweisen.

2013 war Gerda Steiner zudem in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ zu sehen. Weitere Serienformate sind aktuell in Planung.

Mehr Informationen über die Schauspielerin Gerda Steiner finden Sie auf ihrer Webpräsenz unter www.gerda-steiner.de

Gerda Steiner

Gerda Steiner

Gerda Steiner

Gerda Steiner

Gerda Steiner

Gerda Steiner

Gerda Steiner

Gerda Steiner