Cécile Bagieu

Cécile Bagieu

Cécile Bagieu

Die gebürtige Münchnerin Cécile Bagieu verbrachte ihre Kindheit in Frankreich. Ihre schauspielerische Laufbahn begann sie zunächst mit Privatunterricht bei Marlene Beck, anschließend absolvierte sie eine dreijährige Ausbildung an der Schauspiel München. Bereits während der Ausbildung war sie in der Auswahl für den Lore-Bronner-Preis.

Es folgten diverse Theater- und Musicalengagements, unter anderem in München, Wasserburg am Inn und in Ingolstadt, wo sie 2009/2010 am Altstadt Theater Ingolstadt in dem Stück „Honigmond“ (nach Motiven des Romans von Gabriel Barylli) unter der Regie von Karl Absenger zu sehen war. Danach trat sie am Theater Ansbach in dem Musical „KASPAR HAUSER – Allein unter Menschen“ auf.

In den letzten Jahren drehte sie für „Tatort“, „SOKO 5113“ und „Um Himmels Willen“. Von 2010 bis 2011 spielte sie zudem in der ZDF-Telenovela „Lena – Liebe meines Lebens“ sehr erfolgreich die Rolle der Isabelle Lisson.

Auch in der Werbung ist Sie seit einiger Zeit kein Unbekannte, wie sie u. a. in Werbefilmen von REWE und Ernesting’s Family.

Ihre zweite große Leidenschaft neben der Schauspielerei ist die Musik. Gemeinsam mit Kolllegen erarbeitet sie Liederabende und trägt hierbei am liebsten französische Chansons vor, denn hier fühlt sie ganz tief Ihre Wurzeln begraben.